• Pro Natura Landkreis Vechta e.V.

    Für mehr Naturschutz in der Region

  • Artenschutz

    Schon vor über 30 Jahren begann eine Erfolgsgeschichte
    des Naturschutzes. Die Auswilderung von Uhus mit ganz
    scharfen Krallen im Landkreis Vechta.

  • Natur schützen... durch neue Bäume

    <

    und Erhalt Alter bzw. abgestorbener Bäume

Pro Natura Landkreis Vechta e.V. - Für mehr Naturschutz in der Region

Klimawandel

Die Natur schützen.
Luft, Wasser und der Erdboden
sind oft verschmutzt.


Wasserschutz

Wasserschutz vom Acker an. Trinkwasser ist das Grundnahrungsmittel Nummer eins und wird in Deutschland strenger kontrolliert als alle anderen Lebensmittel.

Artenschwund

Rund eine Million Arten könnten innerhalb der nächsten Jahrzehnte verschwinden, wenn sich der Zustand unserer Ökosysteme weiterhin verschlechtert.

Über uns


Gegründet wurde Pro Natura am 13. Juli 2017 von 12 Menschen, denen die Natur in unserer Region sehr am Herzen liegen. Defizite bei Kompensationsmaßnahmen, Artenschwund, Flächenverbrauch, Klimawandel... dies sind nur einige wenige Beispiele, warum Pro Natura Landkreis Vechta gegründet wurde. Erste Projekte werden die Wiederherstellung des Pickerweges sein und in Zusammenarbeit mit örtlichen Betrieben die Herstellung von z.B. Steinkauzröhren.


Gemeinsam unsere Umwelt schützen


Jede Stimme zählt! Mitglied werden, spenden und damit helfen die Umwelt zu retten


Einige Fakten zum Verein

30+

Erfahrung in Jahren

zahlreiche

Vereinsmitglieder

100%

Artenschutz

Ihr Beitrag wird vor Ort verwendet, um wohltätigen Zwecken zu helfen und die Organisation zu unterstützen. Unterstützung nur für gute Zwecke.

Aktuelles

Presse

News
OV-Artikel vom 28.07.2020

Bürgerforum erneuert Kritik an Thees-Plänen

Die Fraktion fordert die Ausweitung des hydrogeologischen Gutachtens für den Burgwald auf das Gewerbegebiet

News
OV-Artikel vom 28.07.2020

Pro Natura kämpft mit Online-Petition für eine Wiese

Verein will die mögliche Umwandlung von Grünland am Neuenkirchener Erlenweg in Bauland verhindern

News
OV-Artikel vom 18.07.2020

Junguhu in Kiesgrube gerettet

Im Rahmen einer Exkursion in Kreis Vechta, konnte Heinz Hanken von Pro Natura Landkreis Vechta e.V. ...

News
OV-Artikel vom 11.07.2020

Weiter Diskussionen um Gewerbegebiet

Pro Natura hat unverbindliche Online-Petition gestartet / Mehr als 500 Unterschriften / auch NABU bleibt skeptisch

News
OV-Artikel vom 01.07.2020

Wasserdampf schockt die Wurzel des Übels

Mit der Methode können Gebietsfremde Pflanzen bekämpft werden, die heimische Arten immer mehr verdrängen.

News
OV-Artikel vom 20.06.2020

Beregnungsverbot sorgt für Lob und Kritik

Zwischen 12 und 18 Uhr soll das Sprengen untersagt sein. Die Grundwasserstände sind abgesunken.

News
OV-Artikel vom 20.06.2020

Geteilte Meinungen zum Beregnungsverbot

Landvolk kann Plan des Kreises nicht nachvollziehen / Pro Natura will mehr Beregnungsverbot sorgt für Lob und Kritik

News
OV-Artikel vom 17.06.2020

Schwalbennester für Contrail Transport

Unternehmen kriegt Besuch von Pro Natura in Siedenbögen

News
OV-Artikel vom 15.06.2020

Uhu fühlt sich in Landkreis Vechta wohl

Unternehmer und Naturschützer arbeiten daran, dass die Natur sich in Kies- und Sandgrubbe wieder erholen kann

News
OV-Artikel vom 05.06.2020

Wolfsberater wünscht sich Rechtssicherheit

Der Umgang mit auffälligen Raubtieren beschäftigt das Verwaltungsgericht und sorgt für Zoff in der Politik. Der Dinklager Ulrich Heitmann zweifelt an der Handlungsfähigkeit des Landes und kritisiert ...

News
OV-Artikel vom 02.06.2020

Brückenerneuerung in der Wiek schreitet voran

In vier, fünf Wochen sollen die Arbeiten in Dinklage abgeschlossen sein / Firma setzt Bauteile in den Hopener Mühlenbach. Bei der Brückensanierung werden Ideen von Pro Natura von der Stadt Dinklage mit umgesetzt.

News
OV-Artikel vom 31.05.2020

1000 Euro für Pro Natura

Naturschützer gewinnen Wettbewerb von Dinklager Firma Stallkamp

News
OV-Artikel vom 23.05.2020

„Das Wort Naturschutz ist in Neuenkirchen noch nicht angekommen.“

Uli Heitmann und Heinz Hanken setzen sich für den Lebensraum von Schleiereulen, Turmfalken, Fledermäusen und Steinkäuzen ein...

News
OV-Artikel vom 20.05.2020

Meister Adebar fliegt jetzt auf Gut Lage ein

Landgut-Stiftung stellt Storchenmast auf. Das Biotop entwickelt sich prächtig. Das freut den Verein Pro Natura, der beratend zur Seite steht.

News
OV-Artikel vom 20.05.2020

Deutschlands Natur geht es nur mäßig

Bundesumweltministerin Svenja Schulze gibt der Landwirtschaft schlechte Noten

News
OV-Artikel vom 07.05.2020

Rolfsen weißt Pro-Natura-Kritik zurück

Verein will an Kompensation wegen Mühlenhof beteiligt werden / Bauamtsleiter hält es nicht für notwendig

News
OV-Artikel vom 06.05.2020

Kästen für Mauersegler

Neue Unterschlüpfe für Mauersegler...

News
OV-Artikel vom 28.04.2020

Einwohner kämpfen um den Erhalt ihrer Wiese

Schriftlicher Protest für Biotop an Westerhauser Straße und Erlenweg in Neunkirchen ist bereits eingereicht

News
OV-Artikel vom 16.04.2020

Dinklage erneuert die Brücke In der Wiek

Die Stadt möchte die Europäische Wasserrahmenrichtlinie umsetzen / Arbeiten kosten etwa 378000 Euro

News
OV-Artikel vom 28.03.2020

Zwei Vereine kündigen schon Eingaben an

Diskussion um Ansiedlung der Firma Thees

News
OV-Artikel vom 17.03.2020

„Wird der Bau stillgelegt, hätte das verheerende Folgen.“

Firmenchef Ansgar Thees-Ovelgönne spricht über die Planung für das Industriegebiet „Östlich Dinklager Ring“, die sich in die Länge ziehen

News
OV-Artikel vom 09.03.2020

Im Kreis soll es mehr Blühwiesen geben

Das Ziel lautet: Dem Rückgang der Artenvielfalt soll entgegengewirkt werden. Das Landvolk hat ein ähnliches Projekt.

News
OV-Artikel vom 06.03.2020

Thees-Ansiedlung droht sich zu verzögern

Die Firma erhofft sich durch eine erneurte Auslegung des veränderten Flächennutzungsplanes Rechtssicherheit

News
OV-Artikel vom 19.02.2020

Pro Natura hat viele Ideen für Dinklage

Der Umweltschutzverein möchte die Zusammenarbeit mit der Stadt intensivieren

News
OV-Artikel vom 12.02.2020

Schweine sollen sich deutlich wohler fühlen

Experten der Bundesregierung legen Plan zum Umbau der Tierhaltung bis 2040 vor: Zuspruch und Kritik vor Ort

News
OV-Artikel vom 05.02.2020

Biber siedeln sich in Bakum an

Geschützte Tierart breitet sich über Fladderkanal aus


News
OV-Artikel vom 07.12.2019

Industriegebiet gibt es nur noch abgespeckt

Landwird möchte 6000 Quadratmeter große Waldfläche an der Dinklager Entlastungsstraße nicht mehr verkaufen

News
OV-Artikel vom 07.12.2019

Waldstück in Dinklage wird nicht mehr geroddet

Landwirt will nur noch Restfläche verkaufen



News
OV-Artikel vom 31.07.2019

Ein Lohner kämpft für die Walderhaltung

Carsten Nitschke möchte per Online-Petition die Überplanung im Industriegebiet Östlich Dinklager...


News
OV-Artikel vom 27.07.2019

Bürgerforum kritisiert Lücken im Gutachten

Der Stadtrat soll die Abholzung eines Waldstücks im Gewerbegebiet aufheben, fordert die Partei in der Petition


News
OV-Artikel vom 27.07.2019

Bürgerforum will Waldrodung verhindern

Dinklager Partei reicht wegen Gewerbegebiet Petition an den Landtag ein


News
OV-Artikel vom 08.07.2019

Ein Naturschutzgebiet droht auszutrocknen

Im Burgwald Dinklage ist an vielen Stellen die geringe Wasserzufuhr sichtbar - mit Folgen von Flora und Fauna


News
OV-Artikel vom 08.07.2019

Pro Natura dem Burgwald droht der Exitus

Naherholungsgebiet erhält zu wenig Wasser



News
OV-Artikel vom 11.07.2019

Pro Natura unterstütz Offenställe als Alternative für Schweinehalter

Der Vorstand des Vereins nutzt eine Eiladung des Schlachthofes Brand aus Lohne, um sich vor Ort zu informieren

News
OV-Artikel vom 18.05.2019

Auf Kontrollen von Wegen folgen Korrekturen

Damme und Goldenstedt stellen Abweichungen bei der Breite fest/ Nicht alle Kommunen überprüfen Seitenränder


News
OV-Artikel vom 18.05.2019

Randstreifen von Wegen werden korrigiert

Damme und Goldenstedt überprüfen Breiten/ Fünf Kommunen unter Kontrolle ...


News
OV-Artikel vom 16.05.2019

Gemeinde und Pro Natura vereinbaren Zusammenarbeit

Kooperationen sind zentrales Thema/Verwaltung will Schotter und Kiesgärten künftig prozentual begrenzen ...

News
OV-Artikel vom 24.04.2019

Wenn im Frühjahr das Plastik über den Äckern liegt

Umweltschutzverein Pro Natura Obst und Gemüseanbau mit Folien bringt Nachteile für Böden und Tiere/ Produzenten widersprechen

News
OV-Artikel vom 20.04.2019

Anbau mit Folie stößt auf Kritik

Pro Natura: Umweltschäden/Produzenten: Voraussetzung für Qualität

...

News
OV-Artikel vom 11.03.2019

Neuenkirchener wollen Staren eine neue Heimat bieten

Bürger und Verein Pro Natura hängen bei Wiese an Westerhausener Straße Brutkästen auf/ Sorge wegen Baugebiet ...


News
OV-Artikel vom 07.03.2019

Kommunen Kooperieren mit Pro Natura

Gemeinsame Position zu Öko-Ausgleichsflächen/ Jahre 2009 und 2010 im Fokus

News
OV-Artikel vom 04.03.2019

Vögel beziehen Nistkästen auf dem Dinklager Friedhof

Verein Pro Natura übergibt 30 Kästen aus Holzbeton an die katholische Kirchengemeinde St. Catharina

News
OV-Artikel vom 18.01.2019

Bürger wollen Wiesen statt Regenrückhaltung

Anlieger der Westerhauser Straße in Neuenkirchen schalten Pro Natura ein/ Rolfens: Planung ist ganz am Anfang

News
OV-Artikel vom 18.01.2019

Spende für Pro Natura

Visbek. Über eine Spende aus dem Erlös der Weihnachtsbasars auf dem Hof...




News
OV-Artikel vom 29.09.2018

Zur Breite von Radstreifen gibt es kaum Kontrollen

Verein Pro Natura stellt bei Sichtproben-Messungen Abweichnungen von Karte fest/ Kritik an Kommunen ...

News
OV-Artikel vom 28.09.2018

Umweltschützer sehen illegale Landnutzung

Pro Natura: Wegtänder wiederherstellen




News
OV-Artikel vom 13.04.2018

Uhus fühlen sich im Landkreis wieder wohl

Die größte Eulenart Europas galt vor 30 Jahren als fast ausgestorben / Bis zu 14 Paare brüten zur Zeit

News
OV-Artikel vom 19.03.2018

Öko-Ausgleich: Druck auf Kommunen wächst

Grünen Landtagsfraktion stellt Anfrage an Ministerium zur Kompensationsmaßnahmen/ Anlass ist Situation im Kreis

News
OV-Artikel vom 08.02.2018

Pro Natura will Wasserprobleme angehen

Ob Gülle, Grundwasserentnahme, Kompensationsflächen oder Wegerandstreifen - Naturschützer haben alles im Auge

News
OV-Artikel vom 06.02.2018

Allerweltsvogel steht auf der roten Liste

Naturschutzzentrum Dammer Berge unterstützt mit Nistkasten-Aktion den Star als: Vogel des Jahres 2018



News
OV-Artikel vom 07.01.2018

Nabu schaltet sich in Wolfs-Debatte ein

Der Vorsitzende der Kreisgruppe Vechta warnt bei Goldi und Co. vor Polarisierung und Stigmatisierung



News
OV-Artikel vom 10.12.2017

Landkreis prüft Angaben zum Öko-Ausgleich

Städte und Gemeinden haben die angeforderten Daten eingereicht/ Ziel ist ein zentrales Kompensationskataster



News
OV-Artikel vom 02.12.2017

Mehr Wasser für Burgwald

Pro Natura möchte Austrocknen verhindern





News
OV-Artikel vom 16.09.2017

Öko-Ausgleich: Kommunen legen Liste vor

Öko-Flächenausgleich steht oft hinten an





News
OV-Artikel vom 08.09.2017

Der Pickerweg im Landkreis soll grüner werden

Naturschützer von Pro Natura LK Vechta wollen, das alte Wagerandstreifen wiederhergestellt werden



News
OV-Artikel vom 05.08.2017

Pro Natura: Der Name ist Programm

Ein neuer Verein hat sich im Landkreis Vechta gegründet/ Keine Konkurrenz zu anderen Umweltgruppen



Projekt Pickerweg - Ein grünes Band durch den Landkreis

Wiederherstellung des Pickerweges im Landkreis Vechta

Den Pickerweg gibt es als Handelsstraße zwischen Bremen und Köln schon seit vielen Jahrhunderten. Man vermutet, dass der Ausdruck "Pickern" auf einen alten Begriff der Fuhrmannsleute für "Pferde antreiben" zurückzuführen ist. Der Wanderweg beginnt in der Friedensstadt Osnabrück am Rathaus und ist bis zum Mühlenort bei Engter identisch mit dem Wittekindsweg. Der Weg führt weiterüber das Wiehengebirge, vorbei am Venner Aussichtsturm und verläuft in der Nähe des Museumsparks Kalkriese, wo über die Varusschlacht im Jahre 9 n.Chr. informiert wird. Durch das Große Moor geht es auf die Endmoräne der Dammer Berge zu, verläuft dann am Rande des Diepholzer Moores über Lohne und Vechta nach Visbek in den Naturpark Wildeshauser Geest mit dem Großsteingrab "Visbeker Braut". Hier trifft der Pickerweg auf den Geestweg. Beide verlaufen ab jetzt parallel bis Wildeshausen, der Kreisstadt des Landkreises Oldenburg an der Hunte. Der Geestweg verläuft weiter bis Bremen, der Pickwerweg endet in Wildeshausen. Hier gibt es auch Anschluss an den Jadeweg nach Wilhelmshaven. Der Pickerweg verläuft auf großen Abschnitten (aber nicht vollständig) auf derselben Trasse wie der Jakobspilgerweg Bremen-Osnabrück...


mehr erfahren PDF downloaden

Vorstand

Ulrich Heitmann

1. Vorsitzender

Uli Heitmann

Heinz Hanken

2. Vorsitzender:

Heinz Hanken

Svea Wulf

Schriftführerin:

Svea Wulf

Christa Schlömer-Hohnhorst

Kassenwärtin:

Christa Schlömer-Hohnhorst

Karsten Middendorf

Jugendwart:

Karsten Middendorf

Claudia Bausen

Beisitzerin Recht:

Claudia Bausen

Manfred Schlömer

Beisitzer:

Manfred Schlömer

Andreas Knobloch

Beisitzer:

Andreas Knobloch

Leo Oldenburger

Web-Koordinator:

Leo Oldenburger

Schließen Sie sich unserer Mission an, den Umweltschutz und das Leben von Tieren in unseren Region zu verbessern.